Als einer der DJ’s von Bermuda Five sorgt er für die Unterhaltung bei zahlreichen Veranstaltungen. Er hat über 11 000 Follower auf Instagram und bearbeitet Videos für KS-Freak. Ist dieser Mann überhaupt noch zu stoppen? Wer ist dieser Julian Iszovics eigentlich und was macht ihn so begehrenswert? Um mehr über eine Person und Ihren Erfolg zu erfahren, sollte man hinter die Kulissen blicken. Wir, die Redaktion von Insight7, hatten die Möglichkeit ihn zu treffen und ihm persönlich ein paar Fragen zu stellen.

 

 

Nenne 3 Adjektive, die dich am besten beschreiben
spontan, kreativ, unpünktlich

Wie bist du dazu gekommen, deine eigene Musik zu produzieren?
Also dazu bin ich eigentlich ganz spontan gekommen. Mit 15 Jahren habe ich, mit Hilfe eines Musikprogrammes versucht, die ersten Beats zu machen und habe Radiohits z.B. mit stärkerem Bass versehen. Das Ganze habe ich später auf YouTube veröffentlich und habe dann mit 16 Jahren einen Song für einen bekannten DJ fabriziert. Dieses Video hat mittlerweile um die 3,5 Millionen Views.

Wo hast du gelernt Videos zu bearbeiten?
Ich habe eigentlich schon mit 11 oder 12 Jahren begonnen Videos zu bearbeiten. Angefangen habe ich früher mit Computerspielen, bei denen ich sozusagen die besten Ausschnitte von meinen Spielen zusammengeschnitten habe und diese dann auf YouTube veröffentlicht habe.
So richtig professionell bearbeite ich Videos aber erst seit anderthalb Jahren.

Was war bisher dein größtes Erfolgserlebnis?
Ich hatte schon in vielen Bereichen Erfolgserlebnisse.
Bezogen aufs Fußballspielen war eine meiner tollsten Erfahrungen, als ich mit 15 Jahren gegen Austria Salzburg gespielt habe.
Als DJ habe ich mit Bermuda Five in Wiener Neustadt vor 2 500 Leuten gespielt.
Als Videoproduzent war mein Erfolgserlebnis eigentlich erst vor Kurzem, als mich KS Freak auf Instagram angeschrieben hat und mich gefragt hat, ob ich Lust hätte Videos für ihn zu schneiden.

Hast du irgendwelche Vorbilder?
Im Fußball habe ich mittlerweile keine Vorbilder mehr, weil ich mich mit 15 Jahren zu wenig darauf konzentriert habe, dass das in den Profibereich gehen könnte, darum habe ich jetzt auch zu einem schwächeren Verein gewechselt. Dort habe ich eigentlich keine Vorbilder.
Als DJ sind Dimitri Vegas & Like Mike meine absoluten Lieblings-DJs. Was die an Performance liefern ist echt der Wahnsinn.
Als Videoproduzent lasse ich mich gerne von anderen inspirieren und versuche, mir das eine oder andere abzuschauen, aber konkrete Vorbilder gibt es dort für mich eigentlich nicht, weil ich in diesem Bereich versuche mir selbst ein Vorbild zu sein.

Ist das alles für dich ein Hobby oder Arbeit?
Zurzeit ist das alles für mich ein Hobby. Es handelt sich leider um ein teures, in das ich auch viel Zeit und Geld investiere. Beispielsweise handelt es sich bei meiner nächsten Anschaffung um ein 5 000 € Kamera-Equipment. Ich habe mir das auch als Ziel gesetzt in den nächsten drei Monaten so viel Geld zu sparen, um mir das kaufen zu können. Ich muss erst sehen in welche Richtung sich mein Hobby noch entwickeln wird. Die Kooperation mit KS-Freak ist für mich auf jeden Fall ein riesen Sprungbrett.

Hast du schon konkrete Pläne, was du nach der Schule machen möchtest?
Mein wichtigstes Ziel ist sicher die Matura zu machen. Danach ist eigentlich noch alles offen. Ich muss dann später sehen, wie weit ich im Bereich Video-Produktion bin. Ob ich jetzt wirklich als DJ erfolgreich werde, steht noch in den Sternen. Generell habe ich nach der Matura noch nichts Fixes geplant, aber hätte auch Interesse daran, weiter zu studieren.

Hast du schon Projekte für die Zukunft in Planung?
Wie gesagt, würde ich mir gerne ein neues Kamera-Equipment kaufen. Sonst habe ich keine konkreten Planungen.

Sind deine Eltern stolz auf dich?
Eher gespalten. In einer Hinsicht sind sie schon stolz auf mich, dass ich so viele Sachen mache und anscheinend auch in einigen Bereichen etwas richtig mache. Leider nehme ich mir aber nicht mehr ganz so viel Zeit für die Schule und bin auch relativ faul.

 

Hier gehts zum Instagram-Account von Julian Iszovics: https://www.instagram.com/julian_iso/