Vom 9. bis 25. Februar 2018 finden die 23. Olympischen Winterspiele in Pyeongchang, Südkorea statt. Nach den Sommerspielen 1988 in Südkoreas Hauptstadt Seoul sind es die zweiten Olympischen Spiele in Südkorea. Pyeongchang, nicht zu verwechseln mit der ähnlich klingenden nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang, liegt östlich von Seoul im Taebaek-Gebirge. Pyeongchang wurde direkt im ersten Wahlgang mit 63 der insgesamt 95 Stimmen zum Austragungsort gewählt. 3000 Athleten werden in mehr als 100 Bewerben gegeneinander antreten. Fahnenträgerin für Österreich bei der Eröffnungsfeier am 9. Februar ist Alpinskiläuferin Anna Veith.

 

Quelle: pixabay.com

 

 

Einige der österreichischen Athleten, die an den diesjährigen Winterspielen teilnehmen:

 

BIATHLON: Lisa Theresa Hauser, Katharina Innerhofer, Dunja Zdouc, Julian Eberhard, Tobias Eberhard, Simon Eder, Sven Grossegger, David Komatz, Dominik Landertinger

NORDISCHE KOMBINATION: Wilhelm Denifl, Bernhard Gruber, Lukas Klapfer, Mario Seidl

SKI ALPIN: Stephanie Brunner, Katharina Gallhuber, Cornelia Hütter, Berndatte Schild, Nicole Schmid-hofer, Anna Veith, Stefan Brennsteiner, Manuel Feller, Max Franz, Marcel Hirscher, Vincent Kriechmayr, Michael Matt, Matthias Mayer, Hannes Reichelt, Philipp Schörghofer, Marco Schwarz

SKI CROSS: Andrea Limbacher, Katrin Ofner, Adam Kappacher, Christoph Wahrstötter, Robert Winkler, Thomas Zangerl

SKI-FREESTYLE: Elisabeth Gram, Melanie Meilinger, Lara Wolf, Andreas Gohl, Marco Ladner, Lukas Müllauer

SKILANGLAUF: Anna Seebacher, Teresa Stadlober, Lisa Unterweger, Dominik Baldauf, Max Hauke, Luis Stadlober, Bernhard Tritscher

SKISPRINGEN: Chiara Hölzl, Daniel Iraschko-Stolz, Jacqueline Seifriedsberger, Clemens Aigner, Manuel Fettner, Michael Hayböck, Stefan Kraft, Gregor Schlierenzauer

SNOWBOARD: Anna Gasser, Julia Dujmovits, Ina Meschik, Claudia Riegler, Sabine Schöffmann, Hanno Douschan, Alessandro Hämmerle, Lukas Pachner, Markus Schairer, Clemens Millauer, Benjamin Karl, Sebastian Kislinger, Alexander Payer, Andreas Prommegger