Leisure

Medien und die junge Generation

Es ist wichtig zu wissen, was gerade in der Welt und in Österreich passiert. Ebenso wichtig ist es zu wissen, dass seine Informationsquellen unabhängig und korrekt sind. Doch leider ist es nicht sehr einfach Qualitätsnachrichten zu erhalten ohne viel dafür zu zahlen, denn auch wenn der Artikel gratis im Internet zu finden ist wird immer auf irgendeine Art und Weise gezahlt, schließlich gibt es nichts umsonst.

Eine Möglichkeit möglichst kostenfrei Medien zu konsumieren ist der ORF. Zwar zahlen wir dafür mit der Gis, doch viele nutzen das Angebot nicht wirklich. Bei den jüngeren Generationen hat der ORF laut eigener Aussage weit nicht so viel Reichweite, wie bei den >35 Jahre alten Menschen.

Deshalb will ORF-Chef Alexander Wrabetz jetzt den Alternativangeboten den Kampf ansagen und in die Zukunft investieren. Die ORF-ZIB Seite auf Instagram hat zwar einigermaßen Reichweite mit 685 000 Abonnenten, ist aber noch ausbaufähig wenn man es mit dem Äquivalent auf Facebook vergleicht.

Den Jugendlichen soll künftig noch mehr Inhalt auf Instagram angeboten werden. Auch Alternativmedien wie TikTok und Reddit werden diskutiert, wichtig sei es jedoch eine Vertrauenswürdige Nachrichtenquelle für Jugendliche zu sein und so gegen Fake News vorzubeugen.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...